Html-Compiler

Webmaster Tool

 
  • Html-Seiten modular aufbauen
  • Ordnung und Übersicht in Html-Projekten
  • SEO Tools, Onpage-Optimierung, Seitenanalyse
  • Sitemap Generatoren

Der Compiler

Bedingtes Includieren

Problem

Während der lokalen Web-Entwicklung auf dem PC können eingebundene Scripte zu langen Ladezeiten führen. Vielleicht möchten Sie auch nicht, dass der Tracking-Code während der Entwicklung aktiv ist oder Sie möchten während der Entwicklungszeit keine externe Werbung wie z.B. Adsense anzeigen.

Dieses Problem kann durch bedingte Includierung behoben werden:

Damit die Möglichkeit besteht, ohne Quell-Datei-Änderung die "bedingte Includierung" zu aktivieren und deaktivieren, kann diese Funktion in den Projekteinstellungen ein- und ausgeschaltet werden.

Dazu die Projekteinstellungen mit der Schaltfläche "Projekt-Einstellungen" im Bereich "Projekt" öffnen und dort das Häkchen bei der Option "Bedingtes Includieren aktivieren" setzen, Dialog mit OK schließen.

Die Projekt-Einstellungen des Html-Compilers

Alle diejenigen Quell-Bereiche der Html-Dateien, die bei der Projekt-Entwicklung ausgeschlossen werden sollen, müssen sich in Include-Dateien befinden. Das haben Sie vermutlich ohnehin schon gemacht, denn dies ist ja der Hauptzweck dieser Software.

Die Include-Dateien, die bedingt Incudiert werden sollen werden durch folgende Syntax ergänzt:

  #include "includefile.hinc" #INCLUDE=OFF

Die Anweisung #INCLUDE=OFF weist den Compiler an, die Includierung dann NICHT auszuführen, wenn bei den Projekteinstellungen die Option "Bedingtes Includieren aktivieren" gesetzt ist.

<!-- beliebige Datei -->
#include "tracking-code.hinc" #INCLUDE=OFF

ACHTUNG
Falls Sie bedingtes Includieren verwenden, sollten Sie vor dem Upload immer einen Projekt-Build ohne "bedingtes Includieren" durchlaufen lassen.

Problem

Während der lokalen Web-Entwicklung auf dem PC möchten Sie z.B. keine externe Werbung anzeigen. Um jedoch den Gesamt-Eindruck der Webseite zu beurteilen oder um keinen leeren Content-Container anzuzeigen kann eine alternative Include-Datei Abhilfe schaffen.

Alternative Include-Datei verwenden

<!-- beliebige Datei -->
#include "werbe.hinc" #INCLUDE=OFF #alt-include "werbe-dummy.hinc"

Die Anweisung #alt-include weist den Compiler an, anstelle der linken Include-Datei die rechte,alternative Include-Datei zu verwenden. Die alternative Include-Datei wird nur dann includiert, wenn gleichzeitig #INCLUDE=OFF angegeben wurde und wirksam ist.

Bei dem obigem Beispiel könnte zum Beispiel in "werbe-dummy.hinc" eine Grafik angezeigt werden, die von einem Screenshot der reellen Werbung erzeugt wurde.

Frontend Menu Creator
Frontend Menu Creator für CD / DVD oder USB erstellen. KSSW-FrontendMenu ist so einfach wie Drag&Drop.


Autorun CD Menu Creator
Fügen Sie Ihrer CD-, DVD-, USB-Präsentation ein professionelles Autorun Menü hinzu.